Parktore

Lageplan des Schlossparks Pillnitz mit gesperrten Parkzugängen


Tabelle der Parktore
(Auflistung vom Hauptzugang am Schlossmuseum im Uhrzeigersinn)

Nr. Minifoto Lage Status
vor
April
Status
ab
April
Verkehrs-
anbindung
Bemerkung
1 Hauptzugang
am
Schlossmuseum
Ein-/Ausgang Ein-/Ausgang Linie 63: Pillnitzer Platz
Dampferanlegestelle Pillnitz
Schlossparkplatz
barrierefrei,

Kassenhaus

2 Hauptzugang
an der
Löwenkopfbastei
Ein-/Ausgang

geschlossen

Umweg 200 m

Dampferanlegestelle Pillnitz  
3 Tor
am
Wasserpalais
Ein-/Ausgang

Ausgang

Umweg 350 m

Fähre Pillnitz-Kleinzschachwitz
Dampferanlegestelle Pillnitz

nicht barrierefrei

4 Maillebahn
rechts
Ein-/Ausgang Ein-/Ausgang Fähre Pillnitz-Kleinzschachwitz
Linie 63: Leonardo-da-Vinci-Str.
Parkplatz
barrierefrei,

Kassenhaus

5 Maillebahn
links
Ein-/Ausgang

geschlossen

Umweg 50 m

Fähre Pillnitz-Kleinzschachwitz
Linie 63: Leonardo-da-Vinci-Str.
Parkplatz
 
6 Tor
am
Bodemerweg
Ein-/Ausgang

Ausgang

Umweg 350 m

Linie 63: Bodemerweg

nicht barrierefrei

7 Tor
am
Palmenhaus
Ein-/Ausgang

Ausgang
(Eingang nur mit
gültigem Ticket)

Linie 63: Bodemerweg

Kassenautomat
nicht barrierefrei
erreichbar

8 Tor
am
Rathausplatz
geschlossen geschlossen Linie 63: Rathaus Pillnitz  
9 Tore
am
Chinesischen
Pavillion
geschlossen geschlossen Linie 63: Rathaus Pillnitz  
10 Tor
gegenüber
HTW-
Gebäude
Ein-/Ausgang

geschlossen

Umweg 400 m

Linie 63: Rathaus Pillnitz  
11 Tor
hinter
Bergpalais
Ein-/Ausgang

geschlossen

Umweg 50 m

Linie 63: Pillnitzer Platz
Schlossparkplatz

bei Veranstaltungen
auf Bühne
hinter Bergpalais
nicht mehr
nutzbar



Hinweise:
Gesetze zur Wahrung der Barrierefreiheit
1. Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

"Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden."

Artikel 3 Absatz 3 des Grundgesetzes
2. Sächsisches Integrationsgesetz - SächsIntegrG

Gesetz zur Verbesserung der Integration von Menschen mit Behinderungen im Freistaat Sachsen
(Sächsisches Integrationsgesetz - SächsIntegrG)
SächsGVBl. Jg. 2004 Bl.-Nr. 8 S. 196 Fsn-Nr.: 840-6 Fassung gültig ab: 30.07.2005

§ 1 Ziele des Gesetzes

(1) Ziel des Gesetzes ist es, die Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen zu beseitigen und zu verhindern

(2) Die Behörden und sonstigen öffentlichen Stellen des Freistaates Sachsen sollen im Rahmen ihres jeweiligen Aufgabenbereiches die in Absatz 1 genannten Ziele aktiv fördern und bei der Planung von Maßnahmen beachten.